Wasservögel

Säugetiere

Eulenvögel


Behandlung von Wildtieren

Jeder Tierfreund sollte schon bei der Inobhutnahme eines Wildtieres über die Konsequenz nachdenken. Mit dem Aufgreifen besteht auch die Verantwortung für das Tier, der man sich bewusst sein sollte. Jede Form der Betreuung, der Pflege und Ernährung sind sehr zeitintensiv. Nicht jedes Tier lässt sich ohne weiteres tierartgerecht unterbringen und betreuen. Tierärztliche Untersuchungen und auch das Futter für diese Findlinge kosten auch Geld.

Wir stehen Ihnen gerne während der Sprechzeiten mit Rat und Tat zur Seite, aber wir verstehen uns NICHT als Auffangstation für aufgegriffene Wildtiere.
Die Anzahl der täglich vorgestellten Patienten in unserer Praxis ist sehr hoch und die Beratungen, sowie Behandlungen sind sehr zeitintensiv. Deshalb können wir keine unentgeldlichen Leistungen erbringen. Auch von Seiten des Gesetzgebers besteht die Verpflichtung zur Einhaltung der tierärztlichen Gebührenordnung auch bei Fundtieren und herrenlosen Tieren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Tipps für die Aufzucht

Junge Wildvögel

Jedes Jahr im Sommer werden viele Jungtiere verschiedener Vogelarten aufgegriffen. Wir stehen Ihnen gerne während der Sprechzeiten mit Rat und Tat zur Seite, geben Tipps zur Pflege und Haltung, aber wir verstehen uns NICHT als Auffangstation für aufgegriffene Wildtiere. Wildvögel aufziehen bedeutet diese von früh morgens bis spät abends zu versorgen. Bitte wenden Sie sich an die nächste Auffangstation in Ihrer Nähe.

Wichtig ist, dass man weiß welche Vogelart man überhaupt gefunden hat.

Tipps zur Artbestimmung

Eulen und Greifvögel

Auf die Behandlung und Rehabilitation dieser speziellen Arten hat sich in unserem Haus Frau Urbaniak spezialisiert und daher werden diese Vogelarten regelmäßig in unserer Praxis behandelt. Die Aufnahme in der Auffangstation wird über folgende Notfallnummer organisiert: Mobil: 0162-6485785