Inhalationsnarkose bei Greifvögeln und Eulen

Es ist nicht so schlimm wie es sich anhört, wenn wir erklären, dass die Blutentnahme oder die Röntgenuntersuchung Ihres Lieblings in Narkose durchgeführt wird. Die Inhalationsnarkose ist eine Art der Narkose beim Vogel, die sehr gut beim Greifvogel oder der Eule verkraftet wird. Das Besonders schonende dabei ist, dass der Patient kurz nach dem Eingriff wieder munter ist. Wie der Name schon sagt, wird die Narkose mittels Inhalation zugeführt.Der Vogel bekommt eine Maske über den Kopf, in welche das Narkosegas strömt. Der Vogel schläft binnen kürzester Zeit ein, da das Gas sich über die Lunge und Luftsäcke im Körper rasch verteilt. Genauso schnell wie der Vogel einschläft (dauert meist nur 1 Minute), so schnell wacht er auch wieder auf, wenn er das ganze aufgenommene Gas wieder ausgeatmet hat. Die Narkosedosierung kann ganz individuell für jede Vogelgröße vorgenommen werden. Somit können wir vom Zebrafinken bis hin zum Adler alle Vögel schonend in Narkose legen. 

Greifvögel sollten bei einem geplanten Eingriff bzw. Vorstellung bei uns den Kropf leer haben!

Steinkauznestling in Narkose

Intubierter Wanderfalke

Aufwachphase beim Turmfalken